Die Heimtextilindustrie in Indien hat ein globales Standbein

Vor zwanzig Jahren hatten stilvolle Interieurs oder wunderschöne Interieurs nur wenige Hausbesitzer vor Augen. In den meisten Häusern wurden Bettwäsche und Bettlaken gelagert, und dieses Bettlaken wurde mehrmals gewaschen und wiederverwendet. Heimtextilien und Möbel waren nur auf Festivals auf dem Markt zu sehen.

Wir erleben jetzt Veränderungen in der indischen Mittelschicht mit dem Wachstum der Haushalte, dem Wachstum indischer Einzelhändler, dem Anstieg des verfügbaren Einkommens, dem Wachstum des Wohnungs-, Resort- und Gesundheitssektors sowie der Verbreitung des Konsums. Die Menschen nutzen vor allem für junge Paare eine beträchtliche Menge an Innenraum, um die heutigen Möbel stilvoll und fashionable zu gestalten. Alle diese Faktoren haben die Nachfrage nach Heimtextilien um 30 bis 40% professional Jahr erhöht.

Darüber hinaus sind Einrichtungsgegenstände und Textilien für die Öffentlichkeit attraktiver geworden, da E-Commerce-Giganten ihren Web sites Heimsegmente hinzufügen. Es wurde zu einem Vorhang oder einem vorgefertigten Heimtextilartikel, so dass der gesamte Einkaufsprozess überflüssig wurde. Die Nachfrage nach hochwertigen Einrichtungsgegenständen auf E-Commerce-Web sites auf der ganzen Welt steigt eindeutig.

In Indien befindet sich insbesondere einer der größten Heimtextilhersteller, darunter Welspun (der drittgrößte Hersteller von Handtüchern), Dicitex (der fünftgrößte Möbelhersteller) und Trident (der größte Frotteehandtuchhersteller). Darüber hinaus wachsen einige indische Marken wie Unfold, Birla Century, Tremendous Internet und ABN schnell und sind weltweit bekannt. Auch einige internationale Marken wie UCB, Espirit Residence und viele andere Länder haben im indischen Haushaltstextilmarkt ein Wachstum von 20 bis 30% verzeichnet.

Die Heimtextilindustrie in Indien variiert in Preis, Farbe, Design und Verbraucheraspekten. Während Verbraucher auf der Suche nach hohen Mengen zu einem vernünftigen Preis sind, gibt es Menschen, die internationale Marken bevorzugen, die keinen Preis haben. Die Verbraucher sind sich zunehmend der Umwelt, der Sicherheit und der Hygiene bewusst, und die Nachfrage nach Funktionen wie Schmutz, Geruch und Flammschutz von Heimtextilien steigt exponentiell an.

Im Jahr 2014 dürfte Indiens weltweiter Anteil an Heimtextilien auf 11% steigen. Indische Textilunternehmen haben vom Aufstieg des Weltmarktes profitiert. Dazu gehören billige Baumwolle, billige Arbeitskräfte, eine hohe Verfügbarkeit vielversprechender staatlicher Politik und der aktuelle Development der Abwertung der indischen Rupie für Fremdwährungen. All diese Faktoren halfen indischen Textilunternehmen, ihr Potenzial zu erkennen.